• Judith

Vom Waldbaden und Seebaden....

Aktualisiert: Sept 15

Das Waldbaden, sollen anscheinend ja die Japaner erfunden haben: Shinrin-Yoku.

Baden in der Waldluft wird dort sogar ärztlich verordnet! Da bin ich aber heil-froh, dass ich den Wald fast vor meiner Haustüre habe. Und wie ist es eigentlich mit dem Baden im See? Gibts da auch ein ein Wort für Baden im Seewasser? Also ähm, Seebaden? Ärztlich verordnet? Das Thermalbaden (vielleicht vom Arzt als Kur verschrieben), das ist mir aber bei diesen Temperaturen doch zu heiss! Eine kühle Erfrischung im See wäre doch echt sinn- und heilvoll! Im See baden empfinde ich einfach erfrischend, entspannend, reinigend, kräftigend, klärend, aufbauend und stärkend!


Mein Lieblingsort für's Seebaden ist hier! Im schönen Brienzersee! Zwar jedes Mal eine Überwindung (für mich) in der kalten Gletschermilch zu baden. Ja du hast richtig gehört, also gelesen! Das Wasser, das in den Brienzersee fliesst, ist voll von mineralischen Partikeln aus den Felsen und Moränen der Gletscher, dies verleiht ihm die wunderbare türkise Farbe. Er zählt zu den saubersten und ist mit 260m der tiefste See in der Schweiz! Für mich persönlich ist er heilkräftig und ebbe "mi See". Jedes Mal muss ich mich Überwinden und meine Komfortzone verlassen, wenn ich mich (bei ca. 19Grad) abkühlen will! Das stärkt meine Entscheidungskraft und so kann ich mich auch leichter anderen Herausforderungen stellen!

Zudem verbessert das kalte Wasser die Durchblutung, fördert das Immunsystem und ist ein richtiger "Fat Burner" (damit der Temperaturverlust wider ausgeglichen werden kann, muss der Körper Fett verbrennen) und strafft die Haut! Heilkräftig auf jeder Ebene!

Um einen Bogen für's Waldbaden zu spannen erwähne ich hier Iseltwald und die Giessbachfälle. Wasser und Wald vereint!

Rund eineinhalb Stunden Spaziergang am Seeufer entlang , s'AHV-Wägli, sagt meine Schwiegermutter liebevoll dazu. Heisst soviel wie: leicht begehbar!

Diese Strecke ist ein Teil des Jakobwegs.


Die kraftvollen Giessbachfälle umgeben von einem wundervollen Naturpark laden zum verweilen ein. Glückshormone werden hier tausendfach produziert!

Im historisch Grandhotel fühlt sich Frau sofort zeitversetzt! Am liebsten grad ein Zimmer buchen mit Ausblick auf die Wasserfälle und den Brienzersee. Wunderschön!


Eine geborgene Oase - erfrischend, wohltuend, entschleunigend!

Allerdings muss Frau sich die stillen Plätzchen dieses Jahr richtig suchen! Unglaublich viele Schweizer Touristen! Bei einem Gespräch das ich ungewollt mithören durfte, hat ein Hotelier zu einem Gast gesagt "Dieses Jahr erobern sich die Schweizer die Schweiz zurück!" Ich glaube da hat er recht!


Nun, nicht dass ich immer nur am gleichen Ort baden gehen würde, nein durchaus nicht! Es gibt auch den Sempachersee....

....den Hallwilersee...

und andere 1497 Seen.... (hast Du gewusst, dass wir ca. 1500 Seen in der Schweiz haben?)

....und wir gehen auch Waldbaden! Manchmal braucht's Abwechslung! Das Wasser kann auch müde machen und so ein frischer, grüner Waldspaziergang erquickt den Körper und die Seele! Die Bilder bringe ich aus der östlichsten Jurakette, BL mit! Um genau zu sein, starten wir zu Fuss für eine Rundwanderung 1,5h Bad Ramsach - Wiesenberg. Zum Teil geht's recht steil, mit schmalem Weg. Es gäbe auch einen gemächlicheren, der ist aber länger und längst nicht so interessant.

Über die felsige Tüfels-chuchi gestolpert haben wir eine schwarze, ca. 20cm Schnecke entdeckt!

Ja Du liest richtig, 20cm! Das habe ich also noch nie gesehen! Mit zwei weissen Streifen auf dem

Rücken! Nachgelesen heisst sie oder er der "schwarze Schnegel" und lebt im Gebirge! Der Wald ist wirklich zauberhaft. Hab mich schon fast wie ein Hobbit auf seiner Reise gefühlt - nur viel entspannter!

Durch dichte Wälder mit weichen Boden, Stock und Stein, modrigem bis blütensüssem Duft, die Sonnenstrahlen blinzeln durch die Baumkronen, Bienengesumme und Vogelgezwitscher - ich fühle förmlich wie sich meine Glückshormone vermehren, meine Lunge sich weitet, meine Seele zu fliegen beginnt - es wird ganz leicht! Und immer wieder diese wunderbaren Lichtblicke!

Höher und höher bis ich ungewollt an mein ganz persönliches "Piece de resistance" stosse.

Der Wiesenbergturm! 1001,5m ü.M., 28,5 Meter hoch, 127 Stufen!!!!!


Ich sage da nur Höhenangst!


Aber jetzt, so ganz unverhofft und überrumpelt? Ein Zeichen?


Vielleicht liegt's am Glückscocktail das mein

Körper gerade produziert oder das Überwindungstraining am Brienzersee oder beides....


...auf jeden Fall mit Hilfe meines Atems habe ich die 127 Stufen dann doch geschafft!


Und wurde tausendfach belohnt! Von keinem Berggipfel der Jurakette hat Frau einen so schönen und perfekten 360° Panorama-Rundblick wie vom Wiesenberg Aussichtsturm.

(Leider kann ich Dir kein Panorama Foto zeigen, denn oben angekommen schwirrten ca. 30 Hummeln um meinen Kopf! Nein, das war nicht meine Höhenangst! Die haben mich dann regelrecht vertrieben!)


Ganz ruhige fast einsame 1,5h Wanderzeit in der wir zwei, drei Wanderer angetroffen haben und ein paar Biker sind an uns vorbei gedüst. Unglaublich friedlich und entspannt!

Da hätte ich noch eine Frage an Dich. Hast Du schon mal dem Wald zugehört? Ihn gefragt? Ihm geantwortet? Oder einfacher gesagt mit ihm kommuniziert?


Du meinst das geht doch gar nicht? Denkst Du...

Waldbaden ist ja schon entspannend und gesundheitsfördernd keine Frage, aaaber probier doch mal das kommunizieren mit ihm! Ich habe also erstaunliches dabei erlebt und erfahren.


Das nächste Mal wenn Du in den Wald gehst, werde still und tauche ein in sein Grün und lausche mit Deinem Herzen...


10 Ansichten

© 2019 Judith Tschopp  Baslerstrasse 262  4123 Allschwil  Tel. 079 385 68 87  Sie akzeptieren Cookies wenn Sie weiter meine Homepage nutzen!