• Judith

Hast Du schon mal von cowpassion gehört?

Ich im Fall auch nicht, seit ich aber davon weiss bin ich erfüllt von Vorfreude auf das "Probierpäckli für Mutige", das Mitte Dezember bei uns eintreffen wird!

Vor ein paar Tagen hat mir eine Kundin diesen Link cowpassion geschickt mit der Aussage: "da gönn ich mir mal ein Abo..." - "Aha!?!"


Wie Du richtig vermutest geht es um Kühe, und auch um, ihre Kälber und Milch und Käse.

Das Thema mit den Hörnern, die die glückliche Kuh da unten auf dem Foto noch hat, will ich erst gar nicht drauf eingehen - aber sie sieht schön aus mit ihren Hörnern - so komplett und ganz!

Seit über 8 Jahren bin ich überzeugte Vegetarierin. Die schrecklichen Bilder die ich gesehen habe für einen masslosen und möglichst billigen Fleisch-Konsum, haben mich einfach nicht mehr ruhig schlafen lassen, darum verzichte ich auf Fleisch. Milch, Käse und Eier esse ich, wenn dann Bio und aus Freilandhaltung.

Seit einem Dokfilm, in dem die Milchkühe durch einen voll maschinellen und automatisierten Parcours "Melkstation" laufen müssen (Frau könnte meinen die Kühe sind auch Maschinen), beschleicht mich zunehmend ein ungutes Gefühl, wenn ich meine heiss geliebte Latte trinke.


Natürlich weiss ich, dass die Milchkühe, die "unsere" Milch produzieren ja erst kalbern müssen, damit sie überhaupt Milch produzieren, denn diese Milch wäre ja eigentlich das gesunde Erstfutter für ihr Junges (eigentlich Nahrung für Tiere, keine Menschennahrung)! Aber, und das wusste ich nicht, (aber wenn ich ganz ehrlich bin, irgendwie eben schon, habe ich das schon gehört, gelesen oder gesehen, aber einfach nicht hören, nicht sehen, nicht wahr haben wollen...?) dass 99% der Kälber der Mutterkuh sofort weggenommen werden (das auch bei Bio und Demeter in der Schweiz, Deutschland soll da fortschrittlicher sein), die dürfen nicht einmal an der Zitze nuckeln und einen Schluck der Muttermilch trinken! Die Kälber werden nach der Geburt sofort und oft alleine in Kälberiglus weggesperrt, gemästet und dann... und die Mutterkuh produziert Milch für das Kalb, das sie nie riechen und bemuttern durfte! Wenn ich mir das so überlege - schlimm oder? Es liegt mir fern, hier den Moralapostel zu markieren, aber so einen Gedankenanstoss zu initiieren - daran würde mir liegen....


Mein Bild von Bio Milch, Bio Käse oder sagen wir Bio Milchprodukte ist, grüne, saftige Wiesen, Kühe mit Kuhglocken, die Bäuerin die die Kühe noch von Hand auf dem Melkstuhl melkt.

Voilà - blauäugig!

Dazu passt folgende rührende (nix von blauäugig, die ist wahr) Geschichte von einer Freundin, die in ihren Studienjahren jeweils im Sommer auf der Alp zur Sennerin wurde. Wenn sie das Heimweh plagte oder sie sich einsam fühlte, erzählte sie, ging sie des Nachts bei den Kühen schlafen. Es war warm und kuschelig dort im Stroh zwischen den Kühen, beruhigend wirkten die Geräusche und der Geruch (der sauberen) Kühe und die grossen, dunklen Augen sprachen tröstende Worte! Sie kannte jede einzelne Kuh, wusste die mochte es nicht wenn sie von hinten angeschlichen wurde, die liebte Ankeblüemli und die kam immer zur Begrüssung angerannt, wenn sie die Kühe am Abend einsammelte.


Dass unsere Milch vom Grossverteiler natürlich nicht von der romantischen Alp kommt ist mir klar. Darum, wenn ich eine Organisation unterstützen kann, die sich einsetzt für artgerechte Tierhaltung und dazu noch Bio, dann bevorzuge ich selbstverständlich diese Möglichkeit dort meinen Käse einzukaufen. Mit der Zeit will cowpassion das Produkte Angebot erweitern - was ich natürlich natürlich finde....


Cowpassion setzt sich ein für die muttergebundene Kälberaufzucht. Mutter-Kalb-Haltung ist eine Haltungsform in der Milchproduktion, bei welcher die frischgeborenen Kälber nicht von ihrer Mutter getrennt werden. Die Kälber bleiben bei der Mutter und können vom Euter der Mutter Milch trinken. Die Mutter kann ihr Kalb liebevoll aufziehen - und das gibt sicherlich auch schmackhaftere Milch, weil sie von einer "glücklichen" Kuhmutter produziert wurde - davon bin ich überzeugt! Schau doch selber rein bei cowpassion und überprüfe selbst! Es lohnt sich Info's und Inspiration zu holen.


Natürlich sind Geschmäcker verschieden, (ich versichere Dir, Dir davon zu erzählen ;-) ) aber ich fände so ein "Probier-Käse-Päckli" auch eine schöne Geschenkidee....


Mit einem Herz für Tiere

love and happiness

Judith


P.S. Mir liegt das Tierwohl sehr am Herzen, darum möchte ich über cowpassion informieren! Dies ist keine bezahlte Werbung!

13 Ansichten

© 2019 Judith Tschopp  Baslerstrasse 262  4123 Allschwil  Tel. 079 385 68 87  Sie akzeptieren Cookies wenn Sie weiter meine Homepage nutzen!