top of page
AS2A1154.jpg

INSPIRATION

...dies und das....

  • AutorenbildJudith

Inhale Exhale Atempause

Türli 12

Vor einer Zeit habe ich diesen Schlüsselanhänger von meiner lieben Freundin geschenkt bekommen - weil ich Atemtherapeutin bin. Sie fand es wäre passend. Ich auch! Ich mag ihn.

Inhale exhale Schlüsselanhänger judith Tschopp Atemtherapie Esalen Massage Atempause

"INHALE" und "EXHALE" wie schön!

"INHALE" und "EXHALE" ist ja überlebenswichtig und in aller Munde und tatsächlich haben die Zwei auch schon den Status von "hip" erhalten (sonst gäbs davon ja auch keine Schlüsselanhänger) wobei, mir fehlt da aber die Pause, der dritte Teil des Atemrhythmus.


Ich suche nach einem passenden oder "hippen" Wort, das frau noch eingravieren könnte auf dem Schlüsselanhänger, damit die Aussage darauf den vollkommenen Atemrhythmus beschreiben würde.


Wenn ich nun mit meinem miesen Englisch in der weiten Welt des Webs suche und die Pause ins englische übersetzen möchte (ich will mich bei dir ja nicht blamieren) heisst es da:


Pause = Pause, Unterbrechung, Zögern, Stockung oder:

Break = Bruch, Unterbrechung, Zäsur, Einschnitt!


Also das meint die Pause nach dem Ausatem ganz sicher nicht. Suche ich unter Ruhe, kommen wir der Sache schon näher:


Calm = Ruhe, Stille, Gelassenheit, Besonnenheit

Rest = Ruhe, Erholung, Rast

Quiet = Ruhe, Stille, Ungestörtheit

Peace = Frieden, Ruhe, Versöhnung

Silence = Stille, Schweigen, Ruhe

Tranquility = Ruhe, Frieden, Friedlichkeit, Gelassenheit, Friedlichkeit, Heiterkeit

Repose = Ruhe, Rast, Gelassenheit


Das ist es aber auch nicht so ganz, was die Pause nach dem Ausatem ausmacht.


Die Pause ist der Schlüssel!

"Einatmen - ausatmen und warten, bis der nächste Einatem von selbst wieder kommt."


Findest du nicht auch dass, das Lesen dieser Empfehlung nicht schon alleine Ruhe, Gelassenheit und Entspannung hervorruft? ? Nichts tun müssen! Einfach Sein, beobachten und warten bis "es" von ganz alleine atmet. Dies ist eine Grundlage des erfahrbaren Atems nach Ilse Middendorf.


...warten bis er (der Einatem) von selbst wiederkommt. Haben wir denn Zeit zum warten? "Atemtechnisch" ganz klar. Wenn wir den Atem lassen, versorgt er uns immer mit genügend Sauerstoff, das liegt in seiner Natur. In unserer schenellebigen Zeit, Leistungsdruck und beim perfektionieren unserer Leben ist es jedoch schwierig zur Ruhe zu kommen, dann reicht es halt nur für "INHALE" und "EXHALE". Die Pause wird einfach übergangen! Dann gehts schneller!

Schade, denn eine Atempause würde sich tausendfach lohnen!


Komm! Lass dich auf ein Experiment ein und wir warten gemeinsam:

Ich lasse den Atem kommen, ich lasse den Atem gehen und warte, bis er von selbst wieder kommt!

Nimmst du sie wahr, die Pause? Wie fühlt sich diese Pause an? Hast du Eine? Ist jede Pause gleich? Vielleicht noch zwei, drei Mal üben...?


Aus meiner jetzigen Erfahrung kann ich dir nach 4 Atemzügen (inkl. Pause) berichten: es wird still, ruhig, entspannter, meine Sinne werden wacher, Präsenz ist da. Bei mir sein. Ankommen. Ungeteilt. Zufriedenheit. Selbstsicherheit und Vertrauen stellt sich ein. Motivation und Lebendigkeit nehme ich im Moment auch noch wahr und erhalte grad die Inspiration:


"INHALE" "EXHALE" "ATEMPAUSE" (ist vielleicht gar nicht so verkehrt, ein detsches Wort - auf jeden fall würde frau beim Lesen darüber stolpern und der Atempause nachgehen?) Bin abgeschweift und zurück zu Dir.


Was sind deine Erfahrungen?

Die Erfahrungen sind immer ganz individuell und hängen von der momentanen "Gestimmtheit" der Person ab.


Die Pause als ein wichtiger Teil von drei Teilen. Sie beinhaltet das Sterben und das werden. Vergangenes abschliessen und das Neue wachsen lassen. Regeneration, Integration und Transformation. Dazwischen liegt das Nichts, das Sein, Frieden, Stille oder einfach die Ruhe.


Die Atempause ist der Schlüssel, der viele Türen öffnen kann.

Inhale Exhale Atempause Pause Judith Tschopp Atemtherapie Esalen Massage Allschwil

Mit jedem Atemzug (ein ganzes Leben lang) haben wir die Möglichkeit sie zu öffnen und einzutreten. Nimm dir Zeit, lass den Atem kommen, lass ihn gehen und warte bis er von selbst wieder kommt und du mit ihm zusammen den neuen Raum den du geöffnet hast erfahren kannst.


In diesem Sinne wünsche ich dir das Zulassen und das Vertrauen in die Geschehnisse des Atemrhythmus der dein Leben wiederspiegelt und den Mut die Atempause bewusst wahr zu nehmen, zu erfahren und zu leben.


love und happy Advent Judith


p.s. ein passendes englisches Wort habe ich jetzt aber auch nicht gefunden! Aber ich glaube ich bleibe bei:


"INHALE" "EXHALE" "ATEMPAUSE"

留言


bottom of page