© 2019 Judith Tschopp  Baslerstrasse 262  4123 Allschwil  Tel. 079 385 68 87  Sie akzeptieren Cookies wenn Sie weiter meine Homepage nutzen!

  • Pinterest Social Icon
  • LinkedIn Social Icon
  • Facebook Social Icon
  • Instagram Social Icon
  • Judith

Eine Investition in mich!

Folgendes Zitat habe ich irgendwo gelesen. Es hat mich total berührt und mich nicht mehr losgelassen!

Man sollte vor allem in sich selber investieren. Das ist die einzige Investition die sich tausendfach auszahlt.

Das hat der Herr Warren Buffet, ein 86$ Milliarden schwerer Mann gesagt!

Grossinvestor, Unternehmer und Mäzen. Ähm, und ich kenn den nicht....?

Recherchiert Frau diesen Mann, so findet sie milliardenschwere Info's, Tipp's und Ratschläge wie sie ihr Business vorantreibt, erfolgreich Aktien kauft und verkauft, Vermögen anreichert und so lukrativ investiert, dass dabei eben auch was rausspringt - am besten Money, natürlich!


Mehr Arbeit, mehr Anerkennung, mehr Geld - erfolgreich sein!

Das verführt doch so manche zu Überstunden, lässt die eigenen Bedürfnisse vergessen und an die körperliche Gesundheit wird erst gar nicht gedacht! Raubbau an Körper, Geist und Seele wird begangen und das Burn out ist vorprogrammiert (da wärst Du übrigens bei mir an der richtigen Adresse für die Prävention. Atemtherapie und Massagen - kurz Körperarbeit eignet sich ausgezeichnet dazu)!


Gut, das ist dann nicht das, was ich gemeint habe in dem Zitat gelesen zu haben!?!?!

Beim näheren hinsehen, entdeckt Frau aber auch eine (für mich) interessante Seite von Herrn Buffet. Aussagen wie: "Es ist gut zu wissen wer Frau ist und welche Stärken sie hat"(frei nach mir), "Grundlegend ist das Vertrauen in sich selbst " das ist wundervoll und das nächste Zitat gefällt mir außerordentlich, denn mein Job ist meine Passion:

„In der Welt des Business sind zumeist die am erfolgreichsten, welche tun, was sie lieben.“

Damit kann ich also gut leben und hab das Zitat zu meinem Motto 2020 gemacht:

Allerdings schlummert da aber doch noch die Frage im Hinterkopf: "In sich selbst investieren" bezieht sich das nur auf's Business? Für den Beruf? Für den geschäftlichen Erfolg? Für's Geld? Wird Erfolg daran gemessen, wieviel Frau Ende Monat verdient? Ja und: was muss Frau denn so viel haben um glücklich zu sein? Wenn ich mir vorstelle ich müsste jeden Morgen die Aktien studieren? Das würde mich zu Tode langweilen! Das Wunderwerk Mensch scheint mir da schon

86 milliardenfach interessanter!


In mich investieren? Ja sehr gerne, aber ohne die Attribute von Business, Börsengang und Money! Und auch ohne jene Statussymbole wie die hippe Markentasche oder der Brillie im Wert eines Einfamilienhauses! Natürlich warum nicht? Wenn das ein Herzenswunsch ist? Wenn die Hippe irgendwie zum Klassiker wird, trägt Frau so eine Tasche ein Leben lang (vorausgesetzt sie's schafft's zum Klassiker - um das Thema Nachhaltigkeit auch noch angeschnitten zu haben). Und dass "Diamonds are the girls best friend" sind, wissen wir seit Marylin Monroe! Auch die kann Frau ein Leben lang tragen (nicht die Monroe, ich meine den Brilli) und sie sind sicher auch eine gute Investition - obwohl - aber lassen wir das....

Die Eigenschaften für "Investition in mich" könnten das nicht Empathie, Genügsamkeit, Dankbarkeit, Persönlichkeitsentwicklung, Urvertrauen, ein über sich hinaus wachsen sein? Lebensqualität statt Quantität?


Z.Bsp. könnte eine Investition in mich, auch die Investition in die körperliche und geistige Gesundheit bedeuten! Das Thema Gesundheit auf jeder Ebene macht Sinn! Indem ich (mehr) Sport treibe, gesund esse, viel schlafe, viel trinke und zu innerer Ruhe und Weit- und Umsicht komme. Da wäre schon viel für den inneren und äusseren Frieden getan, Umweltschutz und Nachhaltigkeit....


In meine Begeisterung und Freude investieren und dies zu meinem Beruf wachsen lassen.

Wähle einen Beruf den du liebst, und du brauchst keinen Tag in deinem Leben mehr zu arbeiten.

Konfuzius (du merkst ich liebe Zitate).

Welche möchte nicht den lieben langen Tag das tun, was ihr Spass und Freude macht? Klar, nicht jede ist in der komfortablen Lage ihren Traumjob auszuüben, aus welchen Gründen auch immer. Aaaber Frau könnte sich der Wunschtätigkeit annähern indem sie ihre Hobbys nach Ihrer Begeisterung, Freude, Sehnsucht und Bedürfnissen ausrichtet und plötzlich entdeckt sich Frau mit einem verborgenen Talent mit neuen Möglichkeiten das andere Menschen wiederum begeistert und Freude bereitet! Mit jedem Atemzug entstehen neue Möglichkeiten! Frau muss es einfach tun! Vielleicht braucht sie einfach einen anderen Blickwinkel, damit sie ihre Prioritäten neu ordnen kann?


Vor kurzem durfte ich mein 20 Jahre Jubliäum als Fussreflexzonentherapeutin feiern!

Zwanzig Jahre schon? Als ich mich damals mit Begeisterung für die Fussreflexzonenmassage Ausbildung entschieden habe war mir in keiner Weise bewusst, dass ich damit für mich einen neuen Lebensabschnitt eingeleitet habe.

Die Initiation war zwar die Reiki I & II Ausbildung. Das war sowas von abstrakt, neu, unerklärlich und völlig ausserhalb meiner gewohnten Weltanschauung und Komfortzone. Das hat mich durchgeschüttelt und aufgeweckt und mir die Augen für eine neue Welt geöffnet! Mit diesen offenen Augen fiel mir per Zufall (gibt es Zufälle?) die Broschüre von Ingeborg Steiner und ihre Fussreflexzonenmassage Ausbildung in die Hände...

Mein Horizont wurde plötzlich weit und auch irgendwie greifbar.

Mit den von der Fussreflexzonenmassage aufgeweckten und sensiblen Füssen habe ich Schritt für Schritt meinen eigenen Weg gesucht und gefunden (ähm, übrigens gehören Umwege auch dazu) und bin immer noch auf dem Weg - ich bin so dankbar!


Das Jahr 2020 will ich dem Motto "Investition in mich" widmen...

...und investiere in meine persönliche Weiterentwicklung und Vertiefung in die Massage!


Ab Februar 2020 nehme ich mir Zeit für das Erlernen der Esalen Massage.

Eine 200 Stunden erfahrungsmedizinische Ausbildung mit Diplomabschluss!

Wenn ich allerdings an die Abschlussprüfung denke wird's schon eng in der Brust! Aber das Vertrauen in meinen Atem und das Wissen, dass die ätherischen Öle das ihrige tun, lässt mich zuversichtlich in die Zukunft blicken!


Was denn die Esalenmassage gutes für Dich tut, werde ich versuchen Dir im Laufe der Ausbildung näher zu bringen und berichte Dir dann hier auf dem Blog. Ich freue mich auf Deinen Besuch.


Freudig und aufgeregt wie ein kleines Kind bin ich, wenn ich daran denke! Ende Februar geht's los mit dem ersten 10 Tage Block. Mich auf ein Neues einlassen, neue Verbindungen schaffen, Hirnzellen anregen und Vernetzungen erarbeiten, die Sensibilität meiner Hände verfeinern, die Wahrnehmungen auszuweiten, dazu lernen über das Wunderwerk Körper, über mich und über Dich!


Ja, das ist eine Investition in mich auf mehreren Ebenen. Eine Investition in meine persönliche Weiterentwicklung, in mein Angebot in der Praxis und natürlich entstehen da auch Kosten.

Mein Wunsch eine tief berührende, den ganzen Menschen erfassende Massage erlernen zu wollen habe ich damals still in mein Tagebuch geschrieben...


Dankbar dem Universum, dankbar meiner Familie und dankbar mir.

love and happiness

Judith

32 Ansichten